24 Juni 2018

Nun sind sie endlich da!!!

 

Unsere vier kleinen B-ärchen.

 

Vorgestern ,am 22.Juni, hat Lola, ihre Kleinen, innerhalb von drei Stunden, zur Welt gebracht.

Die kleinen Cairnchen sind gesund und munter.

Alle Vier haben eine dunkle Maske und sind rot bzw. weizenfarben.

Aber ich möchte mich, was die Fellfarbe angeht,  lieber noch nicht so festlegen.

Gestern dachte ich noch, ist doch ganz klar, ein Rüde ist Weizen.

Jedoch heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.:-)) Mal abwarten. 

Ganz gleich, welche Farbe, sie sind einfach zu und zu putzig.

Das "weizenfarbene" Kerlchen, ist ein kleines Knubbelchen .

Dann ist da der rote Bursche und das dunkelrote Bürschchen, ist auch so hübsch.

Das Mädel ist ganz schön propper. 

Sie war bei der Geburt, mit 232 gr., die Schwerste.

Jedoch auch die drei Jungs waren über 200 gr. schwer.

 

Wir freuen uns so, das Lola es geschafft hat.

Sie hat die Geburt gesund überstanden und umsorgt ihre Kinder mit Hingabe.

  

Das ist der Papa der Rasselbande.

Ch .Cairn-Lady`s Chris Kringle "Ling-Ling"

Deutscher Champion KfT

Deutscher Champion VDH

Jugend Champion KfT

Champion PL

Champion CZ

 

Und das sind die Vier. Nur wenige Stunden nach der Geburt.

26 Juni 2018

Unsere Wonneproppen, fünf Tage alt.

Sie haben schon kräftig zugenommen.

Wir sind immer wieder fasziniert.

Die Natur ist einfach genial. 

Bis auf die kleinste Kralle,  ist in Miniausführung, alles dran an den kleinen Cairnchen.

 

2 Juli 2018

Unsere kleinen Bärchen wachsen und gedeihen.

Sie haben ihr Geburtsgewicht schon verdreifacht.

Oh, oh, Lola kann ganz schön was anbringen:-)).

Sie versorgt und umsorgt ihre Kinderschar weiterhin super.

Wenn ihre Kleinen schlafen, geniest sie es aber auch, mal  ganz entspannt, draußen im Schatten zu liegen oder durch den Garten zu stromern.

Doch wehe.., aus der Kinderstube meldet sich jemand, dann rennt sie im Eiltempo die Treppe hinauf, zu der kleinen Bande und schaut nach dem Rechten.

Zur Zeit ist es aber noch ziemlich ruhig im Kinderzimmer.

Obwohl..., die kleine Truppe krabbelt doch schon ganz schön flott durch die Wurfkiste und wenn ihnen was nicht passt, können sie auch schon richtig meckern. 

Ein Kerlchen, schaut, gerade mal elf Tage alt, sogar schon in die Welt.

Ob er wohl ein ganz besonders vorwitziger kleiner Kobold wird? :-)).

Sein Geschwisterchen hat die Augen noch geschlossen.

Nach der Abkühlung im Pool,unternimmt Lola noch einen Streifzug durch den Garten

4 Juli 2018

 

 

 

 

Nun haben alle Cairnchen die Äuglein geöffnet.

Ich bin soooo... müde

9 Juli 2018

Die vier B-chen stellen sich im Einzelnen vor.

                                                                                                                                                                                        Ich bin das rote Mädel.

    Mal noch bin ich die Schwerste von allen.

    Aber so langsam holen mich meine Brüder ein.

    Doch das ist nicht schlimm. 

    Bin ja schließlich eine Lady:-))

        

       

                   

                                                                                             

 

 

Ich tanze farblich ein wenig aus der Reihe.

Denn ich bin ein weizenfarbener Kobold.

Mich kann man immer gleich erkennen.

 

 

               

Wir sind die beiden roten Jungs. Um uns auseinander zu halten, werden wir immer erst auf den Rücken gelegt. Manno!!. Denn nur einer von uns Beiden hat einen hellen Fleck auf der Brust.

Aber der wird auch schon immer kleiner. Hihi!!! 

 

 

Alle haben wir eine putzige dunkle Maske

 

 

                    

 

 

 

 

und schöne schwarze Öhrchen.:-)

 

 

 

                

Igittigitt, Wurmkur. Aber was sein muss, muss sein.

Nach der Wurmkur und dem täglichen Wiegen, wird wieder schön geschlafen.

16 Juli

In der letzten Woche hat sich einiges getan

Über drei Wochen sind unsere Bärchen nun alt.

Am Freitag ist die kleine Bande, samt Wurfkiste, von der oberen Etage,  nach unten, ins Wohnzimmer, in den großen Welpenauslauf, umgezogen.

Nun leben sie mittendrin im täglichen Geschehen und bekommen alles mit, was es so zu hören und zu sehen gibt.

Das es auch noch andere Leckereien, außer Muttermilch gibt, haben die Kleinen, auch schon festgestellt.

Nach anfänglichem Zögern hat Ihnen das leckere Tartar ganz vorzüglich gemundet:-))

 

Gestern haben wir, an einem schattigen und windgeschütztem Örtchen, im Garten, eine Decke ausgebreitet und die Kleinen durften zum ersten Mal raus an die frische Luft.

Nach anfänglicher Unsicherheit, hatte sich unsere süße Bande schnell an die neue Umgebung gewöhnt und es wurde munter umhergetapst.

Schön müde, ging es dann wieder rein fürs nächste Schläfchen.

Da die kleinen Kobolde ja auch lernen sollen, auf Namen zu hören, haben wir ihnen die Rufnamen Balu, Kalli, Jogi und Lotta gegeben.

Wir finden, die Namen passen gut zu unseren "Bärchen";-)).

 

 

 

 

 

 

      Jogi

 

 

 

 

 

     Balu

 

 

 

 

 

 

    Kalli

 

 

 

 

 

 

    Lotta